2 comments

STOCKHOLM

Vor kurzem setzte mich mein liebster Lieblingsmann ganz überraschend nach einem wunderbaren Frühstück im sehr gemütlichen und liebevoll eingerichteten Café Hüftgold in den Flieger nach Stockholm und bescherte mir so ein unvergessliches langes Wochenende in einer tollen Stadt.

Meine Ankunft in Arlanda war unproblematisch und meine Sorge, orientierungslos den Weg nach Stockholm zu suchen, vollkommen unbegründet. Es war alles bestens ausgeschildert und funktionierte “von alleine”. Das Hotel zu finden, war schon eine größere Herausforderung, es lag wirklich versteckt. Ein netter Busfahrer hat mir aber glücklicherweise den entscheidenen Hinweis gegeben.

Der erste Tag stand ganz im Zeichen des Shoppings. Ich muss gestehen, dass ich erstmal ein wenig von der unerwarteten Größe Stockholms erschlagen war als ich am Hötorget aus der U-Bahn gestiegen bin. Mein Orientierungssinn hat mich aber nicht im Stich gelassen und so habe ich mich schnell zurechtgefunden. Ausgehend vom Hötorget bin ich zum Designtorget in der Kungsgatan geschlendert und habe von dort ausgehend die Drottninggatan unsicher gemacht.

stockholm_2

Vorbei an gefühlten 281 H&Ms und 281 Lindex, bin ich schließlich vom riiiiiiiiiiiesigen Åhléns am T-Centralen fast verschluckt worden und konnte mich nur schwer von dem gigantischen Warenangebot wieder losreißen.

Nach einer kleinen Verschnaufpause mit einer leckeren Semla und einem Chai Latte
stockholm_1
ging es weiter in die Gallerian:

stockholm_8

Bemerkenswert fand ich LAKA, die eine Expressmaniküre in 15 Minuten mit schickem Lack angeboten haben. Hätte ich gerne ausprobiert, hat aber leider in meinen Zeitplan nicht mehr reingepasst…

Sehenswert fand ich auch den Sergels Torg sowie das Kulturhus bei Dunkelheit:

stockholm_3

stockholm_4

Am nächsten Tag war Zeit fürs Sightseeing. Als Ausgangspunkt habe ich diesmal Gamla Stan gewählt. Ein sehr sehenswertes Eckchen, wenngleich mir die touristische Dichte etwas zu hoch war… Kleine Cafés, Boutiquen, verwinkelte Gässchen…

stockholm_9

stockholm_10

stockholm_11

Von dort bin ich zu den Anlegern am Strandvägen gelaufen und habe bei strahlendstem Sonnenschein und klapperkalten Minusgraden eine 3stündige Brunchtour mit Strömma in die Schären gemacht. Sehr lecker und sooooo sehenswert. An diesem Punkt lasse ich dann am wirkungsvollsten die Bilder sprechen:

stockholm_6

stockholm_7

stockholm_12

stockholm_13

stockholm_14

stockholm_15

Es hätte noch so viele andere Sehenswürdigkeiten gegeben, die ich hätte sehen wollen, so viele andere Unternehmungen, die ich noch hätte in Angriff nehmen wollen, aber die Zeit war begrenzt und ich gehe davon aus, dass Stockholm noch eine Weile steht und ich mir das ein oder andere nochmal anschauen werde… 8-)

Print Friendly

Related Posts:

2 comments to STOCKHOLM

  • Linnea  says:

    Das ist so goldig, das zu lesen, welchen Eindruck verschiedene Dinge auf dich gemacht haben! Ich erkenne sofort alles, jedes Café und jedes Geschäft! (Okay, ich laufe auch täglich dran vorbei, vielleicht nicht so schwer..)

    • Ebba-Lovisa  says:

      *gg*
      Ja, das glaube ich gerne.
      Ich habe ja so ein bisschen Sehnsucht… *pfeif*
      *winkeliebrüber*

Leave a reply

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">

http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://ebba-lovisa.knipskiste.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...